X
Goldspindel-Christiane Bekk

Goldspindel – Christiane Bekk – Unikate in Gold und Silber

Spätberufen ist ein Jugendtraum Wahrheit geworden: die Goldspindel.

Nach dem Studium der Biologie und Chemie und 15 Jahren Familienphase ergab sich in meinen 40er Jahren die Möglichkeit einer privaten Ausbildung bei einem französischen Goldschmied. Seither ist die Beschäftigung mit wertvollen Materialien – hochkarätige Gold- und Silberlegierungen sowie edle Steine und Perlen – und die Inspiration durch weiche, warme und häufig natürlich-organische Formen das Amalgam für meine einzig-artigen Kreationen.

Seit frühester Jugend liebe ich die Natur mit ihren unterschiedlichsten und vielfältigsten Erscheinungs- und Lebensformen. So ist es mir wichtig, schonend mit den Ressourcen umzugehen. Ich verwende – wo immer möglich – „Recycling-Gold“ (Gold/Legierungen aus deutschen Scheideanstalten).

Meinen Kunden biete ich an, aus alten, ungeliebten Stücken die Steine und Perlen, so sie gut erhalten sind, in neue Lieblingsstücke zu verwandeln. Das dabei freiwerdende Altmetall wird mit dem neuen Material verrechnet. Dadurch bleibt der Kreislauf der Materialien aufrechterhalten und die Emotionen, die an geerbten/geschenkten Stücken hängen, können zu neuen Ufern aufbrechen.

Die Herausforderung, die jedes neue Unikat mir bietet, ist die Triebfeder meiner Arbeiten. Serien passen nicht ins Konzept. Die Abwandlung eines Themas durch verschiedene Materialien – Farben, Steine oder Perlen – hingegen schon. Klassische Formen werden dabei neu gedacht, Eleganz durch organische Formen veredelt. Zeitlosigkeit steht im Gegensatz zu Langeweile und althergebrachtem Dejà-vu.

Die Herstellung jeden Stückes erfolgt ausschließlich durch Handarbeit in meinem Ein-Frau-Atelier. Überwiegend werden dabei traditionelle Goldschmiedetechniken eingesetzt. Gußtechniken finden nur selten Verwendung und haben als Ausgangsdesign zumeist handgearbeitete Metallformen.

Besonders liebe ich eine Zweifarben-Technik, in welcher 900/-Gold entweder mit Platin oder 750/- Palladium-Weißgold intarsienartig verbunden wird. Die Verwendung industriell hergestellter Furnituren ist auf das notwendige Minimum begrenzt.

Mein Anspruch ist es, qualitativ hochwertige, langlebige Lieblingsstücke herzustellen, die auch noch nach Jahren stete Begleiter ihrer Besitzerin, ihres Besitzers sind. Meine Stücke erheben den Anspruch alltagstauglich, besonders und Ausdruck der Persönlichkeit der Trägerin, des Trägers zu sein.

Insbesondere bei Damenschmuck gilt: Meine Unikate sind Schmuck für Frauen, die gerne Frauen sind!

Goldspindel-Christiane Bekk
Dr. Christiane ter Meer-Bekk
Marienstr. 3
D-82049 Pullach im Isartal

Telefon: +49 (0)89 792867, +49 (0)170 2937834

Jetzt eine E-Mail schreiben Goldspindel-Christiane Bekk

Zu unserer Homepage